Project Description

Aufstiegsfortbildung
Zahnmedizinische(r)
Prophylaxeassistent(in)
(§54 BBIG)

Offizielles ZMP Fortbildungsinstitut
der Bayerischen Landeszahnärztekammer

Anfrage senden
Zum Anmeldeformular

Stundenplan
Ausbildung 2019/2020

ModulDatumZeit
1Mi, 23.10.19 – Sa, 26.10.19Mi, 10-17 / Do, Fr, Sa, 8-17
2Mi, 13.11.19 – Sa, 16.11.19Mi, 10-17 / Do, Fr, Sa, 8-17
3Mi, 15.01.20 – Sa, 18.01.20Mi, 10-17 / Do, Fr, Sa, 8-17
4Mi, 04.03.20 – Sa, 07.03.20Mi, 10-17 / Do, Fr, Sa, 8-17
5Mi, 01.04.20 – Sa, 04.04.20Mi, 10-17 / Do, Fr, Sa, 8-17
6Mi, 06.05.20 – Sa, 09.05.20Mi, 10-17 / Do, Fr, Sa, 8-17
7Mi, 24.06.20 – Sa, 27.06.20Mi, 10-17 / Do, Fr, Sa, 8-17
8Mi, 08.07.20 – Do, 09.07.20Mi, 10-17 / Do, Fr, Sa, 8-17
9Sa, 12.09.20Mi, 10-17 / Do, Fr, Sa, 8-17

Schriftliche Prüfung
Di, 10.09.2020

Praktische Prüfung
KW38, 2020

Sie möchten Prophylaxeexperte werden, mit großer praktischer Behandlungskompetenz und jeder Menge (zahn)medizinischem Fachwissen? Werden Sie ZMP!

In  unserer Ausbildung legen wir größten Wert auf den Erwerb praktischer Behandlungskompetenz.

Deshalb geht die praktische Trainingszeit deutlich über die, vom Lehrplan geforderte, Prüfungsvorbereitung hinaus.

Theorie:

  • Grundlagen der Allgemein- und Zahnmedizin

  • Anatomie, Pathologie, Mikrobiologie, Pharmakologie

  • Allgemeine und spezielle Anamnese

  • Erhebung extra- und intraoraler Befunde und klinische Dokumentation

  • Hygiene und Arbeitssicherheit

  • Wirkungsweise und Anwendung therapeutischer Zahnpflegeprodukte

  • Instrumentation

  • Psychologie, Rhetorik, Kommunikation

  • Fissurenversiegelung

  • Herstellung von Abdrücken, Provisorien und Medikamententrägern

  • Schleifen von Handinstrumenten

  • Ergonomie und Arbeitssystematik

  • Abrechnung von prophylaktischen Maßnahmen

  • Erstellung parodontaler Befunde

Praxis:

  • extra- und intraorale Befundung

  • Erstellen von Mundhygieneindices

  • Erstellen parodontaler Befunde und Behandlungspläne

  • Information, Motivation, Instruktion

  • Durchführung der Prophylaxesitzung bei verschiedenen Patientengruppen

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung zur/zum Zahnarzthelfer/in (ZAH) bzw. Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) mit Prüfungszeugnis einer deutschen Zahnärztekammer und eine mindestens einjährige Berufspraxis als ZAH bzw. ZFA

  • Nachweis über den Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses von mindestens neun Stunden (nicht älter als zwei Jahre)

  • Kenntnisnachweis gemäß Röntgenverordnung in beglaubigter Abschrift

Vorstellung der Dozentin
Christiane Schultheis

Berufliche Laufbahn

1995 – 1997Ausbildung zur ZMF
EAZF, Nürnberg
2001Ausbildung zur Dentalhygienikerin
Zahnmedizinisches Fortbildungszentrum Stuttgart
2002Gründung Fa. schultheis dentalhygiene
Prophylaxepraxisschulungen
2008-2011Referentin in der ZMP-Ausbildung
Zahnärztlicher Bezirksverband Oberbayern, München
seit 2008Mitglied ZMP und DH Prüfungsausschuss
Bayerische Landeszahnärztekammer, München
ab 2010Leitung der DH und ZMP Ausbildung
Fa. praxisDienste
seit 2016fachliche Leitung forumdente

Persönliche Daten

WohnortBad Neustadt a. d. Saale
Familienstandverheiratet, 2 Kinder

„Sie begeistern sich für Prophylaxe, möchten Ihr Wissen und Können perfektionieren aber bitte mit offiziellem Abschlusszeugnis, dann werden Sie ZMP!“